Show - Technik

Dipl. Ing. Peter Kasanowski
Verantwortlicher ( Meister ) für Veranstaltungstechnik gemäss § 39 Versammlungsstättenverordnung
fon 0700 52726697, e-Mail 0700(ät)kasanowski.de,
Kontakt

Auszug aus der VStättVO Mecklenburg / Vorpommern

§ 39
Verantwortliche für Veranstaltungstechnik

(1) Verantwortliche für Veranstaltungstechnik sind

· die Geprüften Meister für Veranstaltungstechnik der Fachrichtungen Bühne/Studio, Beleuchtung, Halle nach der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss "Geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik/Geprüfte Meisterin für Veranstaltungstechnik" in den Fachrichtungen Bühne/Studio, Beleuchtung, Halle vom 26. Januar 1997 (BGBl. I S. 118),

· technische Fachkräfte mit bestandenem fachrichtungsspezifischen Teil der Prüfung nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 in Verbindung mit §§ 5, 6 oder 7 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss "Geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik/Geprüfte Meisterin für Veranstaltungstechnik" in den Fachrichtungen Bühne/Studio, Beleuchtung, Halle vom 26. Januar 1997 (BGBl. I S. 118) in der jeweiligen Fachrichtung,

· Diplomingenieure der Fachrichtung Theater- und Veranstaltungstechnik mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung im technischen Betrieb von Bühnen, Studios oder Mehrzweckhallen in der jeweiligen Fachrichtung, denen die oberste Bauaufsichtsbehörde ein Befähigungszeugnis nach der Anlage, die Bestandteil dieser Verordnung ist, ausgestellt hat.

  • Auf Antrag stellt die oberste Bauaufsichtsbehörde auch den Personen nach Satz 1 Nr. 1 und 2 ein Befähigungszeugnis nach der Anlage, die Bestandteil dieser Verordnung ist, aus. Die in einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland ausgestellten Befähigungszeugnisse werden anerkannt.
  •  § 47
    Ordnungswidrigkeiten

    Ordnungswidrig nach § 84 Abs. 1 Nr. 1 der Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig
    .
    .
    .
    · entgegen § 40 Abs. 2 bis 4 als Betreiber, Veranstalter oder beauftragter Veranstaltungsleiter den Betrieb von Bühnen oder Szenenflächen zulässt, ohne dass die erforderlichen Verantwortlichen oder Fachkräfte für Veranstaltungstechnik anwesend sind oder wer als Verantwortlicher oder Fachkraft für Veranstaltungstechnik die Versammlungsstätte während des Betriebes verlässt,
    .
    .

    § 48
    In-Kraft-Treten

    Diese Verordnung tritt am 1. September 2003 in Kraft.

    Den vollständigen Text der Versammlungsstättenverordnung für Mecklenburg/Vorpommern finden Sie hier:
    http://www.am.mv-regierung.de/arbm/pages/BO_VstaettVO.htm
    Weitere verwandte Internet - Adressen:
    http://www.baunet.de/gesetze/index.html
    http://www.dthg.de/Service/Publikationen/Default.htm
    http://www.vbg.de/arbeitssicherheit/vorschriften/rundfunk.htm
    http://www.din.de/

    [Was ist das Problem ?] [Gesetze] [Leistungen] [Impressum]

    1und1_partnerlogo02